1/1
  • Stiftung Tri-Ergon Filmwerk

Digitalisierte Nostalgie | Westfalen Blatt


Vlotho (WB). Mit der Kamera auf der Schulter war Frank Bell 1977 in Vlotho dabei, als drei Tage lang 30.000 Menschen auf dem Amtshausberg rockten, feierten und nackt Polonaise tanzten. »Es war unser erster professioneller Film«, sagt er. »Wir haben dabei unheimlich viel gelernt und auch Lehrgeld bezahlt.«

1978 hat »Vlotho – Umsonst & Draußen 1977« in der Bielefelder »Kamera« Premiere gefeiert, jetzt kommt der restaurierte Streifen zurück auf den Bildschirm : nämlich am Montagmorgen, 0.45 Uhr, in der WDR-Sendung »Rockpalast«. Anlass für Frank Bell, Michael Wiegert-Wegener und Dr. Holger Schettler von der Stiftung »Tri-Ergon Filmwerk«, auf die Dreharbeiten zurückzuschauen.

»Wir haben schon als Kinder auf Doppel-8 Filme gemacht«, sagt Frank Bell. »Das Filmen war unser Hobby«. Mitte der 1970er Jahre arbeiteten Frank Bell und Dr. Schettler zwar in anderen Brotberufen. Schettler: »Ich war bei der Polizei und Frank arbeitete als Redakteur in Büren, Michael Wiegert-Wegener studierte noch.« Aber, ehrlich gesagt: »Unsere Berufe waren nebensächlich, wir waren filmverrückt«, so Frank Bell.


2019.01
.24_-_digitalisierte_nostalgie_-_
Download 24_-_DIGITALISIERTE_NOSTALGIE_-_ • 5.37MB

Hier sehen Sie den ganzen Artikel online